Schweinefleisch Süß-Sauer

Schweinefleisch süß-sauer

Immer wieder gut
für jung und alt

Schwein/Hühnchen süß-sauer ist leicht nachzukochen und schmeckt grandios

4 Port.Reis, ca. 250 g
2Schweinefleisch oder Hühnchenbrüste
1Ei
4 EL Speisestärke
1 DoseAnanas
7 EL Apfelessig oder Weißweinessig
4 EL Zucker
1 TLSalz
2 ELKetchup
2 ELSojasauce
2 EL Öl, neutrales (z.B Sonnenblumenöl)
1Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
Schweinefleisch süß-sauer
Schweinefleisch süß-sauer

Heute machen wir leckeres Schwein/Hähnchen süßsauer wie vom Chinamann. Als ich noch jünger war, lag chinesisches Essen voll im Trend und und Chinarestaurants inklusive Lieferdienst schossen an jeder Ecke wie Pilze aus dem Boden. Nun, einige Jahre später, habe ich mich entschlossen diese Variante des damals auch bei mir so beliebten Schweinefleisch süß-sauer auszuprobieren. Viel Spaß mit dem Rezept.

Zuerst wird der Reis mit etwas Salz gekocht

Das Schwein wird gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten. Nun wird ein Ei in eine kleine Schüssel gegeben, mit Pfeffer und Salz gewürzt und verquirlt. In eine weitere Schüssel werden 2 EL Speisestärke gegeben und etwas mit dem Löffel verteilt. Eine Pfanne wird aufgeheizt.
Nun werden die Schweineteile in die Stärke gegeben und mehrmals gedreht, bis sie vollständig bedeckt sind. Danach werden sie zum Ei gegeben und ebenfalls gedreht bis sie vollständig mit dem Ei überzogen sind.

Jetzt wird das mit Ei überzogene Fleisch in einer Pfanne rundherum gebraten bis es gar ist. Danach wird es auf einen Teller gegeben und beiseitegestellt.
Als nächstes wird die Ananas aus der Dose abgetropft und die Flüssigkeit aus der Dose aufgefangen.

Für die Sauce wird der Essig mit Zucker, Salz, Sojasauce, Öl und Ketchup in eine Schüssel gegeben und durchgerührt.

Die Zwiebel wird geputzt, halbiert und in feine Ringe geschnitten und in der Pfanne, in der das Fleisch waren, angebraten. Nun werden noch 2 Paprikaschoten geputzt und ebenfalls in mundgerechte Stücke geschnitten. Diese werden dann mit der Ananas zu den Zwiebeln gegeben und 5 Minuten mitgebraten. Dann wird die Sauce dazu gegeben und alles weitere 3 Minuten auf mittlerer Hitze geköchelt. In der Zwischenzeit werden die letzten 2 EL Speisestärke mit ca. 80 Milliliter des Ananassaftes angerührt und dann in die Pfanne gegeben. Danach wird alles wieder auf dem Herd geben um etwas zu reduzieren.

Inzwischen sollte der Reis fertig sein. Dieser wird abgegossen und kurz beiseitegestellt, denn jetzt wird das Fleisch zum Gemüse in die Pfanne gegeben um rasch wieder heiß zu werden.

Dann wird der Reis auf die Teller verteilt, Hähnchen und Gemüse darauf angerichtet und etwas Sauce darauf gegossen.



Mehr Rezepte finden sie auf chefkoch.de