rotes Thai-curry

rotes Thai-Curry

Kaeng phet
klassisches, rotes Thai-Curry


Zutaten

½ LiterKokosmilch
0,1 LiterKokoscreme, eventuell, und dafür entsprechend weniger Kokosmilch
1 ELCurrypaste, rote
200 gFleisch, Fisch, Garnelen oder Tofu
2 ELFischsauce
2 ELPalmzucker
100 gAubergine(n) (Thai-Aubergine)
100 gBambussprosse(n)
Pilze, optional
Paprikaschote(n), optional
5Kaffir-Limettenblätter
3 Zweig/eThai-Basilikum, süßes,
1Chilischote(n) (Thai-Chili)
1 StielZitronengras
etwasErdnussöl zum Braten

Zubereitung vom roten, thai Curry

Die rote Currypaste in Erdnussöl in einem Wok unter starker Hitze kurz braten, damit das volle Aroma der Paste entfacht wird. Danach einfach die Currypaste mit 500 ml Kokosmilch ablöschen.

Thai

Wer es lieber cremiger möchte, der kann auch 100 ml der Kokosmilch durch die gleiche Menge Kokoscreme ersetzen. Die Kokosmilch aufkochen und das Fleisch (bzw. Fisch, Garnelen oder Tofu). Fischsauce und Palmzucker hinzugeben. Den Herd runterstellen, die bisherigen Zutaten bei geringer Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen den Stielansatz der Aubergine entfernen und diese vierteln oder achteln. Die Aubergine, die Bambussprossen und evtl. weiteres Gemüse – Paprika, Pilze, usw. – hinzufügen und zwei Minuten weiterköcheln lassen.

Dann die Kaffir-Limettenblätter in Streifen schneiden,.die thailändischen Chili in Ringe schneiden. Das Zitronengras in ca. 10 Ringe schneiden, je nach Geschmack. Kaffir-Limettenblätter, Thailändische Chili und Basilikumblätter hinzugeben und das Gericht für eine Minute weiterköcheln lassen.

Ein Curry wird mit Jasmin-Reis serviert.


Zurück