Djuvec-Reis

Djuvec-Reis

Djuvec-Reis – ist
unerläßlich für Balkan-Küche


Zutaten

2 Tassen(Langkorn) Reis
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
3 ELAjvar, scharfes n.B.
2 ELVegeta, selbstgemacht
1 PktTomate frito
1Paprikaschote, rot
2 TassenWasser
200 gErbsen
Salz und Pfeffer

Zubereitung vom Djuvec-Reis

Djuvec-Reis
Djuvec-Reis mit Cevpcící

Etwas Olivenöl in einen Topf geben und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. Dann den Reis dazugeben und kurz mitdünsten , bis er glasig wird, wie bei Risotto.

Danach die Tomate frito, das Wasser, das Vegeta, die Erbsen, und noch die klein gewürfelte Paprika unterheben.

Ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Vegeta abschmecken.

Die perfekte Beilage zu Cevapcící oder sonstiger Balkan-Kost, dieser Gemüsereis schmeckt immer. Dies ist nur eines der Gerichte, die Vegeta benutzen. Nehmen Sie gekauftes oder selbstgemachtes Vegeta, sie haben die Wahl.


Ich erinnere mich noch, es war ca. 1969 und die jugoslawischen Restaurants schossen wie Pilze aus dem Boden, da brauchte man ohne diesen Reis anzubieten, garnicht erst aufzumachen. „Zum Yugo“ hieß es am Wochenende, das war klar! „Die Gaststätte für jedermann, gut, reichlich, preiswert“ war oft der Slogan, und sie hatten recht. Und zum Abschluss ein Slivowitz, Kruskovac (Birnenlikör) oder eine „Julischka“, eine Mischung aus beidem … nach so deftigem Essen hält das Leib und Seele zusammen.


Zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.