Terriyaki-Sauce

terriyaki-sauce

Terriyaki-Sauce
ist einfach lecker


Zutaten

2TLbraunen Zucker
4 ELMirin (jap. süßer Reiswein zum Kochen – gibt´s im Asia-Shop)
4 ELSojasauce, jap., zB Kikkoman
1 stckKnoblauch
1 stckIngwerwurzel
1 ELSesamöl
Öl zum Braten, vorzugsweise auch Sesamöl

Zubereitung der Terriyaki-Sauce

Genauso einfach wie geling-sicher.

Einfach alle flüssigen Zutaten mit dem Öl verrühren, den Zucker dann hinzufügen; evt. leicht erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Nicht Kochen lassen! Der Alkohol soll dem Gericht seinen Geschmack geben. Den Knoblauch² und den Ingwer dazugeben und vorsichtig umrühren verrühren Köcheln, bis eine Sauce entsteht. und noch warm in ein geeignetes Gefäß abfüllen.

² Knoblauch und Ingwer haben normalerweise in einer authentischen Terriyki-Sauce nichts verloren, aber es schmeckt halt so gut

Wie oft jn der japanischen Küche, wird die Sauce sowohl als Marinade als,auch „nromale“ Sauce benutzt. Das gleiche gilt Beispielsweise bei der Unagi-Sauce.


Tipp: japanisch Kochen

Wie es geht

Und ..wenn Sie mal in der Gegend sind … es gibt ja noch den „Buena Vista Sushi Club!“ Da kann man lernen, wie man Sushi selber zuhause herstellt. Termine für Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Klassen werden gerne auf telefonische Anfrage ausgegeben. Die Kurse finden auf Deutsch, in spanischer oder englischer Sprache statt.

Über japanische Küche lässt sich aber im großen und ganzen um eine frische, leichte Küche. bis auf sehr wenige Ausnahmen ist das Essen Kalorienarm und oft in Begleitung von wohlschmeckender kleinen Gerichte wie Dim-Sum oder Salat.


Zurück